Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

ANMELDUNG

Für die Anmeldung ist der Anmeldungsvordruck von Ocarina auszufüllen. Sofern noch Plätze frei sind, erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Anmeldung mit einer Aufforderung zur Überweisung einer Anzahlung, sowie einem Gesundheitsdatenblatt zum Ausfüllen. Wenn der von Ihnen gewählte Aufenthalt ausgebucht ist, werden Sie ebenfalls benachrichtigt. Gleichzeitig unterbreiten wir Ihnen gegebenenfalls Alternativvorschläge.

Damit eine Anmeldung, selbst wenn sie bereits bestätigt wurde, gültig bleibt, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Die Anzahlung von 50 Euro (30 Euro für Versicherte mit EKE) ist innerhalb von acht Werktagen nach dem Versand der Bestätigung zu überweisen.
  • Der Restbetrag ist innerhalb eines Kalendermonats vor der Abreise zu überweisen.
  • Für Anmeldungen, die innerhalb der sechs Wochen vor der Abreise bestätigt werden, ist der Gesamtbetrag innerhalb von acht Werktagen nach dem Versand der Bestätigung zu überweisen.
  • Folgende Unterlagen sind uns einen Monat vor der Abreise zu übermitteln: das vollständig vom Erziehungsberechtigen des angemeldeten Kindes ausgefüllte und unterzeichnete Gesundheitsdatenblatt, die (durch die Gemeindeverwaltung beglaubigte) Erlaubnis für Auslandsreisen von Minderjährigen und für einige Aufenthalte. Achtung: diese Unterlagen sind für eine gute Betreuung Ihres Kindes unverzichtbar. Wenn sie nicht vorliegen, kann die Teilnahme verweigert werden.

STORNIERUNG UND VORZEITIGE RÜCKKEHR

Jede Stornierung ist Ocarina schriftlich mitzuteilen. Die Anzahlung bleibt geschuldet, außer im Falle höherer Gewalt. Wenn die Stornierung weniger als 30 Tage vor dem Abreisedatum erfolgt, bleibt der Gesamtpreis des Aufenthalts geschuldet, außer im Fall höherer Gewalt. Bei Nichterscheinen ohne vorherige Abmeldung werden keinerlei Kosten erstattet. Bei vorzeitiger Rückkehr oder verspäteter Ankunft besteht keinerlei Anspruch auf Erstattung oder Entschädigung.

ABSAGE

Ocarina behält sich das Recht vor, den Aufenthalt schriftlich abzusagen. Bereits bezahlte Beträge werden unverzüglich ohne zuzügliche Entschädigung erstattet. Die Absage kann auch wegen höherer Gewalt erfolgen (Naturkatastrophen, Schadensereignis in der Ferieneinrichtung, …), die uns daran hindern würde, die Kinder unter annehmbaren Bedingungen zu betreuen.

PREIS

Alle Preise sind knapp bemessen und umfassen, falls nicht anders vermerkt, folgende Leistungen: Hin- und Rückreise, Vollpension, Betreuungsprogramm mit eventuellen Eintrittsgeldern und Material, Betreuung durch die Leiter von Ocarina, Versicherungen, Verwaltung und Gesundheitskosten in dem weiter unten beschriebenen Umfang.

Die Mitglieder der Christlichen Krankenkasse, die regelmäßig ihre Beiträge zur Zusatzversicherung zahlen, erhalten eine Ermäßigung, die als „CKK-Vorteil“ bezeichnet wird. Dieser Vorteil steht allen Kindern von 7 bis 17 Jahren (es gilt der Geburtsjahrgang) jedes Jahr zu. Kinder mit einer Beeinträchtigung erhalten diesen Vorteil bis 21 Jahre. Der Vorteil gilt ein Jahr lang ab den Weihnachts-/Neujahrsferien bis Allerheiligen des darauffolgenden Jahres.

Der Betrag des CKK-Vorteils wird bei der Anmeldung des Kindes automatisch vom Teilnahmepreis abgezogen. Wenn der entsprechende Antrag bei der Anmeldung gestellt wird, kann der CKK-Vorteil auch zum Teil auf einen anderen Aufenthalt mit Ocarina im gleichen Jahr angerechnet werden, an dem dasselbe Kind im gleichen Jahr teilnehmen würde.

Mitglieder der CKK, die bei der Anmeldung Anspruch auf die erhöhte Kostenerstattung (EKE) haben oder seit mehr als sechs Monaten vollständig arbeitslos sind und Arbeitslosengeld beziehen, als Alleinstehende oder Haushaltsvorstand, erhalten einen höheren „CKK-Vorteil“.

Der Vorteil gilt je Kind, lässt sich also nicht auf die Anmeldung eines anderen Kindes übertragen.

Selbst nach Gewährung des „CKK-Vorteils“ darf der Teilnahmepreis niemals unter dem der Anzahlung liegen. Der verbleibende Betrag des „CKK-Vorteils“ ist dann auf eine eventuelle spätere Anmeldung im gleichen Jahr anzurechnen.

Eine Erstattung des Restbetrags eines nicht in Anspruch genommenen „CKK-Vorteils“ oder eine Übertragung auf das darauffolgende Jahr ist ausgeschlossen.

VERSICHERUNGEN UND GESUNDHEITSKOSTEN

Unsere Haftpflichtversicherung sichert alle Teilnehmer gegen materielle oder körperliche Schäden ab, die der Teilnehmer nicht zur Gruppe gehörenden Dritten ohne Absicht zufügen würde. Vorsätzliche Beschädigungen an der Ferieneinrichtung sind nicht abgedeckt und werden in Rechnung gestellt. Auch materielle Beschädigung, Verlust oder Diebstahl persönlicher Gegenstände des Kindes gehören nicht zum Versicherungsumfang. J&G haftet nicht für zerbrechliche Gegenstände und Wertsachen, zum Beispiel elektronische Geräte, von deren Mitnahme dringend abgeraten wird.

Bei Unfällen mit körperlichen Schäden übernimmt unsere Versicherung die Kosten während des Aufenthalts sowie die Arzt- und Apothekenkosten nach dem Aufenthalt infolge eines Unfalls, der während des Aufenthalts passiert ist, nach Abrechnung mit der Krankenkasse auf der Grundlage des LIKIV-Tarifs. J&G übernimmt das Ausfüllen der Erklärung, die bei unserer Versicherungsgesellschaft eingereicht wird. Die Unterlagen werden Ihnen bei der Rückkehr ausgehändigt.

Bei Krankheiten, die während des Aufenthalts auftreten, übernimmt J&G die Arzt- und Apothekenkosten während des Aufenthalts. Weitere Folgekosten werden nicht übernommen.

Wenn das Kind unter einer vorher bestehenden Krankheit leidet, muss dafür gesorgt sein, dass die erforderliche Behandlung während der Dauer des Aufenthalts fortgeführt werden kann. Wenn ein Arzneimittel einzunehmen ist, muss unbedingt eine vollständige ärztliche Anordnung vorgelegt werden (Arzneimittel, Darreichungsform, Dosierung, Häufigkeit und Dauer).

Für die Auslandsaufenthalte gelten für Mitglieder der CKK der Reisebeistand und die Reiseversicherung MUTAS, die u.a. eine Rückführung nach Hause organisieren. Teilnehmer, die nicht bei der CKK versichert sind, müssen unbedingt eine ähnliche Reiseversicherung abschließen: Gesundheitsleistungen im Ausland, Beistand und Rückbeheimatung. Eine Kopie des Versicherungsvertrags ist der Anmeldung beizufügen, damit der Teilnehmer die Reise antreten darf.

REGELN FÜR DAS ZUSAMMENLEBEN

Unsere Aufenthalte sollten positive Lebenserfahrungen in der Gruppe vermitteln, die sich auf Teilhabe, Vertrauen und gegenseitige Achtung gründen. Der Teilnehmer verpflichtet sind, den Anweisungen der Leiter Folge zu leisten, die für die Sicherheit und das harmonische Zusammenleben in der Gruppe unverzichtbar sind. J&G behält sich das Recht vor, einen Teilnehmer auszuschließen, der seine eigene oder die Sicherheit anderer in Gefahr bringt, oder der sich bewusst über angemessene Weisungen der Leiter hinwegsetzt, nach Rücksprache mit einer auf dem Gesundheitsdatenblatt vermerkten Kontaktperson. Wenn der Teilnehmer dann nach Hause entlassen wird, ist sein gesetzlicher Vertreter für die physische Rückführung verantwortlich und trägt hierfür auch die Kosten. Vorleistungen, die für diese Rückbeheimatung erforderlich sind, werden von J&G zurückgefordert.

FOTOS

Fotos, die im Rahmen unserer Aktivitäten entstehen, dürfen zur Illustration unserer Veröffentlichungen, sowie zur Gestaltung unserer Internetseite verwendet werden. Bei der Auswahl der Bilder ist darauf zu achten, dass die Rechte der Teilnehmer geachtet werden. Die in unseren Broschüren verwendeten Fotos und Bilder werden in gutem Glauben ausgewählt und sind ist nicht rechtlich bindend.