Unsere Jugendleiter

Die Jugendleiter Ocarina

Ab 16 Jahren kann jeder Jugendliche, der sich direkt oder indirekt für Animation interessiert, an unserer Jugendleiterschulung teilnehmen.
Alle Jugendleiter genießen die gleiche qualitativ hochwertige Ausbildung. Unser gemeinsames pädagogisches Projekt ermöglicht all unseren Jugendleitern, die gleichen Bildungsziele zu verfolgen und sich besonders um die Qualität der Animation und des Wohlbefindens jedes einzelnen Kindes zu kümmern. Bei Ocarina beruht die Vielseitigkeit der Ausbildung auf einer aktiven Vermittlung der Lerninhalte. Unsere Schulungsleiter sind engagierte Ehrenamtliche unserer Bewegung. Sie garantieren die Kontinuität und Qualität der Ausbildung. Die Qualität unserer Schulungen ergibt sich aus der praktischen Erfahrung der Ausbilder und ihrem Einblick in unseren aktiven Alltag.

Freiwillige Teilnahme an allen Angeboten
Jeder Jugendleiter von Ocarina kann nach freiem Ermessen am Leben der Bewegung teilnehmen, mit einem Maß an Engagement, das ihm persönlich zusagt. Jeder hat einen Platz und jeder wird ermutigt, seinen Platz einzunehmen. Indem wir das Engagement des jungen Menschen wertschätzen, legen wir den Nachdruck auf andere Fähigkeiten als die in der Schule oder in der Familie.

Lernen durch aktive Teilnahme
Die Kenntnisse (Sozialkompetenz, Fachkompetenz, Wissen, usw.) werden gemeinsam erarbeitet und durch die Praxis, die Erfahrung der Schulungsleiter und die Überlegungen der Jugendlichen vermittelt. Die jungen Menschen sind Akteure ihres Lernens und keine Konsumenten.

Bei Ocarina glauben wir, dass man durch Fehler lernen kann. Wir nutzen die Pädagogik: „Der Weg ist das Ziel“ oder „Learning by Doing“. Wir schätzen den Prozess genauso sehr wie das Ergebnis. Das Kollektiv stützt sich auf die Stärken aller und hilft dem Einzelnen, seine Grenzen zu überwinden. Die erfahrenen Jugendleiter geben ihr Wissen an die Jüngeren weiter.

In Beziehung gehen mit Fokus auf Wohlwollen und respektvollen Umgang miteinander
Jeder Teilnehmer wird vom ersten Momentmit an so angenommen, wie er ist, und ist eingeladen, in jeder Hinsicht seinen Platz in der Gruppe zu finden und einzunehmen. Jeder wird zu bestimmten Zeiten Gelegenheit erhalten, sich auszudrücken, Initiative zu ergreifen und seinen Anteil an der Verantwortung innerhalb der Gruppe zu übernehmen.